Intelligentes Laden

Eine der wichtigsten Fragen auf dem Weg zu mehr Elektromobilität betrifft den Ausbau der Ladeinfrastruktur. In Kooperation mit dem Start-up ChargeX gibt es eine innovative Antwort.

E-Flotten-Betreiber, Wohnungswirtschaft, Gewerbetreibende oder Tiefgaragenbesitzer kennen das Problem: Herkömmliche Gebäudeanschlüsse machen die Installation zusätzlicher Ladestationen durch den mitunter notwendigen Netzausbau teuer und aufwendig – bislang jedenfalls, denn jetzt bieten BS|ENERGY mit der Digitalisierungsagentur KOM|DIA, Veolia und Thüga eine Ladelösung an, die auch bei Bestandsgebäuden einen einfachen Ausbau der Ladeinfrastruktur ermöglicht. Die White-Label-Komplettlösung für Stadtwerke und Reseller basiert auf der intelligenten Ladetechnik ChargeX des gleichnamigen Münchner Start-ups.

 

Wie genau funktioniert ChargeX?

Mit ChargeX kann der Betreiber bis zu acht Wallboxen an einem einzigen Ladestrang anschließen: Nur die erste Wallbox benötigt eine Zuleitung zum Hausanschluss, weitere Ladestationen können per vorkonfektioniertem Kabel ergänzt werden. Mithilfe eines intelligenten Lastmanagements werden die Fahrzeuge zeitversetzt geladen, die verfügbare Leistung des Gebäudeanschlusses wird optimal genutzt.

So lassen sich die Netzanschlusskosten erheblich reduzieren. Die Ladestationen sind modular erweiterbar und das smarte Ladesystem steuert, wann welches Fahrzeug Energie erhält, und vermeidet so eine Überlastung des lokalen Stromnetzes. Es lädt immer ein Fahrzeug, aber dafür mit maximaler Leistung. Für den reibungslosen Rotationsbetrieb sorgt ein lernfähiger Algorithmus, der anhand individueller Nutzerprofile eine effiziente Ladepriorisierung ermöglicht. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass jedes Fahrzeug standardmäßig mindestens eine 15-minütige Powerladung bekommt.

Einsatzbereiche

Das System eignet sich für jeden, der mehrere Ladepunkte an einem Ort benötigt, insbesondere in Bestandsgebäuden mit begrenzten Leistungsreserven am Hausanschluss, oder beispielsweise für Wohnungseigentümergemeinschaften, die ihre Garage oder Tiefgarage elektrifizieren möchten.

ChargeX bietet die Möglichkeit, kostengünstig E-Fuhrparks auszubauen und konventionelle Verbrenner zügig zu ersetzen. Schneller, flächendeckender Ausbau der Ladeinfrastruktur kann hierüber vorangetrieben werden - denn der Umstieg auf E-Mobilität ist auch gut fürs Klima und ein wichtiger Baustein in der Verkehrswende.

Die ChargeX-Wallboxen finden Sie auch in unserem Wallbox-Shop

Übrigens: Privatpersonen profitieren derzeit von einer Förderung der KfW-Bank, die bis zu 900 Euro je Ladepunkt betragen kann. Die Wallboxen von ChargeX sind hier explizit in die Liste der förderfähigen Wallboxen aufgenommen worden.