Strom, Gas, Wärme, Wasser

Die BS|ENERGY Gruppe versorgt Braunschweig zuverlässig mit Strom, Gas, Fernwärme und Trinkwasser. Ein großer Teil unserer Strom- und Wärmeerzeugung entsteht in Kohle- und Gaskraftwerken durch Kraft-Wärme-Kopplung. Darüber hinaus unterhalten wir mit dem Abwasserverband Braunschweig ein Biogasnetzprojekt und haben am Hungerkamp in Gliesmarode ein Biomasse-Heizkraftwerk errichtet. Außerdem sind wir an Solar-, Wasser- und Windkraftanlagen beteiligt. Das Erdgas von BS|ENERGY stammt vorwiegend aus deutscher Förderung. Das Trinkwasser für Braunschweig kommt seit 1970 fast ausschließlich aus Talsperren im Harz.

Strompreise entstehen im Wettbewerb der verschiedenen Stromproduzenten. Der Strom wird an der Strombörse in Leipzig gehandelt. BS|ENERGY tritt dort vor allem als unabhängiger Energieeinkäufer auf.

Aber wir erzeugen auch Strom und Wärme in eigenen Anlagen. Dabei nutzen wir unterschiedliche Energieträger - erneuerbare und fossile. Trotz eines konsequenten Ausbaus erneuerbarer Energien können wir nicht auf fossile Energien verzichten, um eine sichere und bezahlbare Versorgung zu gewährleisten.

Bei den fossilen Energien setzen wir insbesondere auf die energieeffizienteste Art der Energieerzeugung, die kombinierte Strom- und Wärme-Produktion (Kraft-Wärme-Kopplung) sowie auf das emissionsarme Erdgas. 

Den größten Teil der eigenen Energie erzeugt BS|ENERGY im Heizkraftwerk Mitte und im Gemeinschaftskraftwerk Mehrum aus fossilen Brennstoffen. Darüber hinaus setzen wir immer stärker auf die Nutzung regenerativer Energieträger. Wir setzen  Sonnen-, Wind- und Wasserenergie sowie nachwachsende Rohstoffe ein. In unserem Biogas-Blockheizkraftwerk und unserem Biomasse-Heizkraftwerk produzieren wir aus nachwachsenden Rohstoffen CO2-neutral Biostrom und Biowärme.

Unser Naturstrom kommt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen, das garantiert unser Partner die Naturstrom AG. Und weil wir für jede Kilowattstunde Naturstrom 0,5  bis 2 Cent in den Neubau von Anlagen zur alternativen Energieerzeugung investieren, ist unser Strom sogar vom Grünen Label e.V. zertifiziert.

Mehr erfahren zur Energieerzeugung von BS|ENERGY

Mehr Informationen zum Gemeinschaftskraftwerk Mehrum

Das Erdgas von BS|ENERGY stammt aus deutscher und niederländischer Förderung. Erdgas wird in Deutschland in zwei Qualitäten angeboten: H-Gas, das vor allem in Norwegen und Russland gefördert wird, sowie L-Gas, das aus Deutschland stammt und vor allem in Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen eingesetzt wird. Die Netze von H - und L - Gas sind getrennt.

H-Gas (High caloric-Gas) hat einen Methananteil zwischen 87 und 99,1 Volumenprozent (Vol.-%), während er beim L-Gas (Low caloric-Gas) in der Regel nur zwischen 79,8 und 87 Vol.-% liegt. Außerdem hat H-Gas einen geringeren Stickstoff-(N2) und Kohlendioxidanteil (CO2).

Das Erdgas aus deutscher und niederländischer Förderung wird über Ferngasleitungen von unseren Lieferanten nach Braunschweig transportiert. Hier wird es in ein 90 km langes Hochdrucknetz eingespeist. Von dort gelangt es in das 198 km lange Mitteldrucknetz, welches im wesentlichen Gewerbe- und Industriebetriebe versorgt. Diese brauchen den erhöhten Druck um die nötigte Erdgasmenge durch die Anschlussleitungen entnehmen zu können. Über das 461 km lange Niederdrucknetz werden heute rund 50.000 Haushalte versorgt.

Unsere Fernwärme ist ein wertvolles Produkt, das überwiegend in Kraft-Wärme-Kopplung (95,6 %) entsteht, also der gemeinsamen Erzeugung von Strom und Wärme. Und so einfach funktioniert’s: Die Fernwärme wird mittels Heißwasser über ein Rohrleitungssystem in die Haushalte transportiert. Die Übergabe der Wärme an das Gebäude erfolgt in der Hausübergabestation. Das ausgekühlte Wasser wird dann aus dem jeweiligen Gebäude an das Netz zurückgegeben.

Fernwärme entsteht ganz in Ihrer Nähe. Sie profitieren von kurzen Wegen und finden immer einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort. Ein weiterer Pluspunkt der Wohlfühlwärme: Wer mit Fernwärme heizt, trägt nachweislich zur Senkung des Schadstoffausstoßes bei.

Das Trinkwasser in Braunschweig hat eine hervorragende Qualität. Es kommt fast ausschließlich aus Talsperren im Harz. Braunschweiger Trinkwasser liegt bei allen Grenzwerten weit unter den gesetzlichen Vorschriften. Das sehr weiche Harzwasser (Härtebereich weich) schmeckt köstlich und ist hervorragend für die Nutzung im Haushalt. Weiches Wasser hat den Vorteil, dass bei seiner Verwendung weniger Kalkablagerungen entstehen und Heizungstechnik, Kaffee-, Spül- und Waschmaschinen nicht so schnell verkalken. Mit dem Harzwasser im Härtebereich weich kommt man beim Waschen mit gut 30 Prozent weniger Waschpulver aus als mit Wasser im Härtebereich hart.

Seit 1970 bezieht die BS|ENERGY Gruppe nahezu den gesamten Wasserbedarf von den Harzwasserwerken, an denen das Unternehmen mit 10,1 Prozent beteiligt ist.

Um Schülern den bewussten Umgang mit diesem wertvollen Gut zu vermitteln, bietet die BS|ENERGY Gruppe umweltpädagogische Workshops für Grundschulen an.

Mehr erfahren zu den Harzwasserwerken

Mehr Informationen zu den Workshops für Grundschulen

Mehr Informationen rund um das Thema Wasser