Zurück

Stadt und BS|ENERGY unterzeichnen die ab 2021 geltenden Konzessionsverträge für die Medien Strom und Gas

News: Aktuelles

Neuzuordnung der Braunschweiger Versorgungswirtschaft erfolgreich abgeschlossen

 

Der Erste Stadtrat der Stadt Braunschweig, Christian A. Geiger, der Vorstandsvorsitzende von BS|ENERGY, Julien Mounier und sein Stellvertreter Paul Anfang haben am Mittwoch, 6. Mai, im Rathaus die neuen Konzessionsverträge auf dem Gebiet der Stadt Braunschweig für die Versorgungsnetze Strom und Gas unterzeichnet.

Sie gelten ab dem 1. Januar 2021 für 20 Jahre. Mit der Unterzeichnung der Konzessionsverträge wird nunmehr ein langwieriges hochkomplexes und strengen rechtlichen Rahmenbedingungen unterliegendes Verfahren zum Ende gebracht.

Die Energienetzkonzessionen mussten nach Maßgabe des Energiewirtschaftsgesetzes in einem transparenten und diskriminierungsfreien Auswahlverfahren europaweit ausgeschrieben werden. Die gesetzlich vorgesehenen Kriterien für die Auswahl des Konzessionärs waren Versorgungssicherheit, Preisgünstigkeit sowie effiziente, verbraucher- und umweltfreundliche Versorgung.

Im Resultat erfüllte der bisherige Konzessionär BS|ENERGY die Vorgaben der Stadt Braunschweig am besten. "Die von BS|ENERGY vorgelegten Netzbewirtschaftungskonzepte entsprachen in vollem Umfang marktüblichen Vergleichsangeboten und übertrafen diese insbesondere im Blick auf drei Aspekte, die von der Stadt Braunschweig als besonders wichtig erachtet werden", erläutert Erster Stadtrat Geiger. "Dazu zählen die Modernisierung der Netze, dezentrale Versorgung und Quartierskonzepte, die Einbindung von Anlagen der Erneuerbaren Energien und die Sicherstellung einer preisgünstigen Versorgung. Insgesamt lag ein überdurchschnittliches Angebot vor, welches auch nach Einschätzung der von der Stadt beauftragten externen Berater über die üblichen Standards von Mitbewerbern am Energiemarkt deutlich hinausgeht."

Dies sah auch der Rat der Stadt Braunschweig so, der dem Verwaltungsvorschlag zur Vergabe der Energienetzkonzessionen für die Medien "Strom" und "Gas" an BS|ENERGY und dem Abschluss entsprechender Verträge in seiner Sitzung am 17. September 2019 mit großer Mehrheit zustimmte.

Mit der rechtswirksamen Konzessionsvergabe für die Medien Strom und Gas findet zudem die mehrjährige Neuordnung der Braunschweiger Versorgungswirtschaft ihren Abschluss. Zuvor waren zwischen der Stadt Braunschweig und dem Veolia-Konzern als dem Mehrheitsgesellschafter von BS|ENERGY folgende wesentliche Vereinbarungen getroffen worden: Neuverhandlung des Konsortialvertrages, Neuvergabe der Konzessionen für die Medien Wasser und Fernwärme an BS|ENERGY, Suche und gemeinsame Auswahl des neuen Mitgesellschafters Thüga-Gruppe.