Zurück

BS|ENERGY gründet Agentur für smarte Dienstleistungen

News: Presse

Der Braunschweiger Energieversorger BS|ENERGY bündelt seine Kompetenzen im Bereich Smart City in einem eigenen Unternehmen. „KOM|DIA“ entwickelt künftig in Kooperation mit der Thüga AG aus München Dienstleistungen in den Geschäftsfeldern Internet der Dinge, Glasfaser, Elektromobilität und öffentliches WLAN.

„Die Digitalisierung verändert Städte nachhaltig“, erklärt BS|ENERGY-Vorstand Dr. Volker Lang, der das Team von KOM|DIA leitet. „Wir möchten diesen Wandel durch innovative Dienstleistungen und Geschäftsmodelle mitgestalten, die Braunschweig auf dem Weg zur Smart City voranbringen.“

Zu den wichtigsten Zielen des Unternehmens zählt es, die digitale Infrastruktur in Braunschweig zu stärken – zum Beispiel durch den Ausbau des Glasfasernetzes oder den Aufbau eines flächendeckenden LoRaWAN™-Netzes. Darüber hinaus entwickelt das Team aus Ingenieuren, IT-Spezialisten und Business-Experten neue Geschäftsmodelle auf Basis dieser Technologien. Bewährte Lösungen plant KOM|DIA, über den Stadtwerke-Verbund Thüga auch deutschlandweit anzubieten.

„Themen wie Internet der Dinge oder Elektromobilität werden für die Energiewirtschaft immer wichtiger. Diese Entwicklung wollen wir noch besser für uns nutzen“, ordnet Julien Mounier, Vorstandsvorsitzender von BS|ENERGY, ein. „Wir profitieren hierbei von dem Know-how, das die Thüga als dritter Gesellschafter von BS|ENERGY einbringt.“

„Mit der Gründung einer Digitalisierungsagentur wird BS|ENERGY seine Kompetenz im Bereich Smart City weiter stärken“, betont Oberbürgermeister Ulrich Markurth, der dem Aufsichtsrat von BS|ENERGY vorsitzt. „KOM|DIA wird durch wichtige Innovationen und Impulse dazu beitragen, die Digitalisierung Braunschweigs voranzutreiben. Mit der Gründung von KOM|DIA optimiert BS|ENERGY sein Portfolio. Die Digitalisierungsagentur, maßgeblich ermöglicht durch die Beteiligung der Thüga AG, trägt dazu bei, BS|ENERGY strategisch weiterzuentwickeln und zukunftssicher aufzustellen.“

Die Unterstützung beim Aufbau einer Digitalisierungsagentur war Teil des Angebots, mit dem sich die Thüga Aktiengesellschaft im Jahr 2018 um 24,8 Prozent der Anteile an BS|ENERGY beworben hatte. Der bundesweit größte Stadtwerke-Verbund besitzt umfassende Erfahrungen im Bereich Digitalisierung und ist neben der Stadt Braunschweig einer der wichtigsten Partner für KOM|DIA. So kann das Team von KOM|DIA auf das Know-how der Thüga zugreifen und die Dienstleistungen der Thüga-Plattformen nutzen.

Zu den ersten Geschäftsmodellen, die KOM|DIA in Braunschweig umsetzen wird, zählen Dienstleistungen für die Wohnungswirtschaft. Dafür wird mit Unterstützung der Thüga SmartService GmbH aktuell ein flächendeckendes LoRaWAN™-Netz aufgebaut. Der Funkstandard verbraucht nur wenig Energie, besitzt aber eine hohe Reichweite. Er eignet sich besonders, um Geräte zu vernetzen, die nur geringe Datenmengen produzieren – wie zum Beispiel Energie- und Wasserzähler. Das ermöglicht es beispielsweise, Wohnungsunternehmen mit Services wie Stichtagsabrechnungen oder Zustandsüberwachung zu unterstützen. Zusätzlich sind viele weitere Dienstleistungen möglich, etwa im Bereich des Umweltmonitorings, der Verkehrsüberwachung oder der Objektüberwachung und -steuerung.