Zurück

Warnstreiks: Grundversorgung wird aufrechterhalten

News: Presse

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat für Dienstag, den 13. Oktober, erneut zu Warnstreiks aufgerufen.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat für Dienstag, den 13. Oktober, erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Auch für diese erneuten Streiks gilt: Die Grundversorgung der Braunschweiger Bürger mit alltagsnotwendigen Diensten und Gütern (Fernwärme, Strom, Gas und Wasser, Abwasserentsorgung und öffentliche Beleuchtung) bleibt gewährleistet.

Auch Maßnahmen zur Sicherheit der technischen Anlagen und Netze sowie ein funktionierender Störungsnotdienst bleiben aufrechterhalten. Ein zuverlässiger Netzbetrieb ist sichergestellt und eine unverzügliche Störungsbeseitigung gewährleistet.

Während der Warnstreiks sind die Entstörungsdienste wie gewohnt unter folgenden Notfallnummern zu erreichen:

  • Strom, Gas, Wasser, Fernwärme, Lichtsignalanlagen: 0531 383-2444
  • Abwasser: 0531 383-45383
  • Öffentliche Beleuchtung: 0800 5183763
  • Meldung Gasgeruch: 0531 331090

Nur eingeschränkt zur Verfügung stehen dagegen Beratung und Service: Die Kundenzentren am Bohlweg und in der Taubenstraße sind geöffnet, allerdings mit reduzierten Kapazitäten. Das Kundenbüro in Cremlingen bleibt an diesem Tag geschlossen. Der technische Kundenservice in der Taubenstraße ist mit reduzierten Kapazitäten besetzt. Gleiches gilt für den telefonischen Kundenservice. Kunden mit einem nicht für den Tag dringenden Anliegen wird empfohlen, sich möglichst an einem anderen Tag zu melden.

Des Weiteren finden am 13.10. keine Zählerwechsel statt. Betroffene Kunden werden zur Vereinbarung neuer Wechseltermine zeitnah angeschrieben.