Energieeffizienz­maßnahmen - von der Planung bis zur Umsetzung

Straßenbeleuchtungsanlagen sind für einen langen Zeitraum vorgesehen. Nutzungsdauern von über 30 Jahren für Leuchten und über 50 Jahre für Tragsysteme werden oft überschritten. Aufgrund des starken Anstiegs der Energiekosten in den letzten Jahren resultiert ein hoher Druck die Kostenentwicklung einzudämmen. Damit ergibt sich die Notwendigkeit, die Straßenbeleuchtungsanlage einer Kommune in ihrer Gesamtheit zu bewerten, mit allen historischen, gestalterischen und technischen Facetten.

Das Vorhandensein der Bestandsdaten der öffentlichen Beleuchtung ist hierbei eine wesentliche Grundlage für die technische und wirtschaftliche Bewertung. Die Erfassung der Bestandsanlagen in einem Anlagenkataster kann eine der ersten notwendigen Leistungen sein. Bei der örtlichen Begehung werden die wesentlichen technischen Daten erfasst, durch einen Abgleich mit Archivdaten lassen sich weitere Anlagendaten ermitteln. Die Daten werden in einem Anlageninformationssystem erfasst.

Erst das Wissen um den Status Quo ermöglicht die fundierte Analyse und die Festlegung der richtigen Maßnahmen. Zu viel Licht oder zu wenig Licht? – Mittels Messfahrten erfolgt die Erfassung des vorhandenen Beleuchtungsniveaus, daraus abgeleitet können die richtigen Maßnahmen zur energieeffizienten Straßenbeleuchtung abgeleitet werden.

Die Messreihen können auch für den Nachweis verwendet werden, dass im Sinn der Straßenausbaubeitragssatzung eine Verbesserung durch eine Erneuerung einhergegangen ist. LuXY ist ein durch BS?ENERGY entwickeltes Messverfahren, bei welchem durch ein photometrisches Messverfahren die Beleuchtungsstärke in kurzen Zeitintervallen gemessen wird, und jedem Messwert zugleich durch Aufnahme der GPS-Koordinate die Lagezuordnung erfolgt. Dargestellt auf der Stadtgrundkarte ermöglicht es eine übersichtliche und zugleich transparente Zustandsanalyse. Zugleich bilden diese Messergebnisse die Vergleichsgrundlage für Wiederholungsmessung, z.B. nach der Durchführung von Energieeffizienzmaßnahmen.

Technische Möglichkeiten ermöglichen heute auch ein zeitliches und örtliches gezieltes Beleuchten. Mit einem technischen Konzept sind zugleich die wirtschaftlichen Auswirkungen zu betrachten, Energieeffizienz muss im Kontext zur Langlebigkeit, Wirtschaftlichkeit und Verfügbarkeit stehen. Umfassende Erfahrungen beim Betrieb von Beleuchtungsanlagen sowie die ingenieurtechnischen Kompetenzen ermöglichen es BS?ENERGY, nachhaltige Energieeffizienz- und Erneuerungskonzepte zu entwickeln und umzusetzen.

Instandhaltung der Straßenbeleuchtung durch BS|ENERGY