Wärme-Projekte

Energie Effizienz Quartiere (EEQ) bieten Ihnen die Möglichkeit zur energieeffizienten Gestaltung Ihrer städtischen und kommunalen Räume, um so für die Zukunft gewappnet zu sein. Sie sind lokale Lösungen, die Energieverbrauch, CO2-Ausstoß und Kosten zugleich senken. Die Idee hinter einem EEQ ist simpel: In Städten und Kommunen können mehrere Nutzer von gemeinsamen Heizungsanlagen, Blockheizkraftwerken sowie intelligenten Speichermöglichkeiten und weiteren Quartierslösungen profitieren. Der modulare Aufbau der EEQ ermöglicht es, maßgeschneiderte Lösungen zu realisieren und Ressourcen effizient und verantwortungsvoll einzusetzen. Kunden müssen sich so beispielsweise nicht mehr selbst um den Einkauf von Öl und Gas bemühen. Sie können sich auf eine optimale Ausgestaltung und Steuerung der Anlage im Sinne der Wirtschaftlichkeit und des Klimaschutzes durch unsere Energieexperten verlassen. 

Nahwärmenetz Ölper: Regenerative Strom- und Wärmeerzeugung

Seit den 1960er Jahren betreibt BS|ENERGY ein Nahwärmenetz zur Versorgung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt und des Thünen-Institutes in Braunschweig-Ölper. 2007 wurde eine Kooperation mit dem Abwasserverband Braunschweig geschlossen, der in Hillerse eine Biogasanlage betreibt. Aus der Biogasanlage wird über eine 20 km lange Leitung Biogas für zwei Blockheizkraftwerke im Heizkraftwerk Ölper an BS|ENERGY geliefert. Die Blockheizkraftwerke haben in Summe eine elektrische Leistung von 1,89 MW und eine thermische Leistung von 2,14 MW. Sie erzeugen aus dem Biogas Strom und Wärme zur Versorgung der Kunden.

Durch den Einsatz von Biogas ergibt sich eine jährliche CO2-Einsparung von rund 7.200 Tonnen.

Erdgas-Blockheizkraftwerk (BHKW) in der Energiepyramide

 

Das Erdgas-Blockheizkraftwerk (50 kWel, 80 kWth) in der Energiepyramide in Braunschweig-Stöckheim versorgt ein Wohngebiet mit Nahwärme. Mit dem BHKW kann die Grundlast der Wärmeversorgung  für 110 Haushalte abgedeckt werden, so dass jährlich 344 Tonnen CO2 eingespart werden.

Biomasse-Heizkraftwerk Hungerkamp

Das von BS|ENERGY und der SH Kraft-Wärme GmbH betriebene Biomasse-Heizkraftwerk Hungerkamp in Braunschweig kann bis zu 1.000 Haushalte mit Wärme sowie 2.300 Haushalte mit Strom versorgen und spart jährlich 8.000 Tonnen CO2 ein.

Mit klimafreundlicher Wärme überzeugt das Biomasse-Heizkraftwerk die Braunschweiger Anwohner bereits seit 2013. Doch auch international ist das Projekt ein Vorbild für neue Systeme zur kommunalen Energieversorgung. Das entschied die Jury des Global District Energy Climate Award 2015.

Das Biomasse-Heizkraftwerk am Hungerkamp besteht aus vier Komponenten: Das Blockheizkraftwerk wird mit Biomethan betrieben. Das ist aufbereitetes Biogas, das beispielsweise aus Pflanzenresten gewonnen und in das Erdgasnetz eingespeist wird. Dieses treibt einen Verbrennungsmotor an der -  gekoppelt an einen Generator - Strom erzeugt. 

Die hohe Temperatur der Abgase und des Motorkühlwassers erhitzt über einen Wärmetauscher Wasser, das die Kunden mit Wärme versorgt.

Global District Energy Climate Award

Wenn im Herbst und Winter mehr geheizt wird, produziert ein Holzheizkessel durch die Verbrennung von Holzhackschnitzeln aus Waldrestholz zusätzlich Wärme.

Zwei Wärmespeicher halten ungenutzte Wärme vor und geben sie bei Bedarf wieder ab. Ein Erdgas-Reservekessel sichert die Versorgung, wenn zum Beispiel eine der anderen Anlagen gewartet werden muss. 

 

Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf