Erneuerbare Energien

Der Schutz der Umwelt ist Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung und unserer Firmenkultur. Daher setzten wir Rohstoffe effektiv ein und fördern den Ausbau erneuerbarer Energien. Durch den Mix konventioneller und erneuerbarer Energien sorgt BS|ENERGY für die Versorgungssicherheit in Braunschweig.

Biogasanlage mit Blockheizkraftwerk

Die BS|ENERGY Gruppe und der Abwasserverband Braunschweig, dem zahlreiche Landwirte angehören, haben 2007 ein Gemeinschaftsprojekt zur umweltfreundlichen Energiegewinnung und ökologischen Kreislaufwirtschaft aufgebaut. Es besteht aus einer Biogasanlage, einer netzfähigen Biogasleitung und einem Biogas-Blockheizkraftwerk. In der Biogasanlage wird durch Vergärung von Mais Biomasse in Biogas (Methan) umgewandelt.

Das 2007 fertig gestellte Biogas-Blockheizkraftwerk hat eine elektrische Leistung von 1,89 Megawatt und eine Wärmeleistung von 2,14 Megawatt.

Der erzeugte Biostrom entspricht dem Bedarf von bis zu 4000 Haushalten. Zudem können mit der erzeugten Wärme rund 1000 Haushalte versorgt werden.

Biomasse-Heizkraftwerk

BS|ENERGY betreibt gemeinsam mit der SH Kraft-Wärme GmbH ein Biomasse-Heizkraftwerk am Hungerkamp. Es erzeugt mit regenerativen Brennstoffen Wärme und Strom und ersetzt mehr als 30 alte, mit fossilen Brennstoffen (unter anderem Öl und Kohle) betriebene Heizanlagen in Gliesmarode. Anfang Oktober 2013 ist die Anlage ans Netz gegangen.

Das Blockheizkraftwerk wird mit Biomethan (aufbereitetes Biogas, das beispielsweise aus Pflanzenresten gewonnen wird) betrieben, welches einen Verbrennungsmotor antreibt der - gekoppelt an einen Generator - Strom erzeugt. Die hohe Temperatur der Abgase und des Motorkühlwassers erhitzt über einen Wärmetauscher Wasser, das die Kunden mit Wärme versorgt. Wenn im Herbst und Winter mehr geheizt wird, produziert ein Holzheizkessel durch die Verbrennung von Holzhackschnitzeln aus Waldrestholz zusätzlich Wärme. Zwei Wärmespeicher halten ungenutzte Wärme vor und geben sie bei Bedarf wieder ab.

Die Abgase, die bei der Verbrennung entstehen, werden gereinigt und abgeleitet. Die Holzasche wird als Dünger weiter verwendet.

Die energetische Nutzung von Biomasse gilt als CO2-neutral, denn durch die Verbrennung wird lediglich die Abgabe der zuvor von der Pflanze aufgenommenen Kohlenstoffe beschleunigt, jedoch nicht vermehrt.

Photovoltaik

Auf dem Dach der Sporthalle IGS Franzsches Feld wurden 60 Module mit einer Gesamtleistung von 10,5 kWp installiert. Die Anlage liefert seit 2001 durchschnittlich 7.700 Kilowattstunden jährlich.

Eine zweite Anlage wurde Ende 2002 auf dem Dach der Pförtnerei des Heizkraftwerks in der Reiherstraße installiert. Hier erzeugen 70 Module, mit einer Gesamtleistung von 10,5 kWp Sonnenstrom.

Der durch die Kraft der Sonne erzeugte Strom wird kohlendioxidfrei produziert.

Windkraft

BS|ENERGY ist an dem Windanlagenbetreiber SOWIWAS GmbH & Co. KG Braunschweig beteiligt. Die Gesellschaft erzeugt in dem Projekt "Windstrom für Braunschweig" auf dem Geitelder Berg im Südwesten von Braunschweig Strom aus Windenergie. Dieser wird in das Netz der Braunschweiger Netz GmbH eingespeist.

Der durch die Kraft des Windes erzeugte Strom wird kohlendioxidfrei produziert.

Wasserkraft

Um Strom aus Wasser zu erzeugen, machen wir uns den Druck des Wassers zu Nutze, der durch das natürliche Gefälle der Trinkwasserleitungen aus dem Harz entsteht. Zusammen mit den Harzwasserwerken wurde in der Wasserübernahmestation Friedrichshöhe eine Kreiselpumpe in die Transportleitung eingebaut. Mit einer Leistung von rund 0,2 Megawatt erzeugt sie damit umweltfreundlich Strom. Auch im Wasserspeicher Bürgerpark nutzen wir die Kraft des Wassers. Hier erzeugt eine Wasserpumpe, die auch als Rücklaufturbine arbeitet, elektrischen Strom. Sie hat eine Leistung von rund 0,16 Megawatt.