Konventionelle Energien

Heizkraftwerk Mitte

Das Heizkraftwerk Mitte ist das Herzstück der Braunschweiger Energieversorgung. Seit 1924 werden hier Strom und Fernwärme nach dem hocheffizienten und umweltschonenden Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugt. Die elektrische Leistung beträgt 78 Megawatt, die thermische Leistung 330 Megawatt. Die erzeugte Netzspannung liegt bei 10,5 Kilovolt.

Aus der Leitwarte werden das Heizkraftwerk Nord und drei weitere Heizwerke von BS|ENERGY mit digitaler Technik zentral gesteuert. Die eingesetzten Brennstoffe für die acht eingebauten Kesselanlagen sind Erdgas, Steinkohle und schweres Heizöl.

Gas- und Dampfturbinen-Anlage

Die Gas- und Dampfturbinen-Anlage (GuD) im Heizkraftwerk Mitte wurde Ende 2010 erstmals in Betrieb genommen. Seit 2011 produziert sie umweltfreundlichen Strom für die Region Braunschweig und Fernwärme für Braunschweig. BS|ENERGY baut damit den Anteil besonders effizienter Energiegewinnung durch Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) weiter aus. Die Anlage hat eine elektrische Leistung von knapp 77 Megawatt und eine thermische Leistung von rund 60 Megawatt. Zukünftig wird ein Teil des bisher aus Steinkohle erzeugten KWK-Stroms von der neuen GuD-Anlage aus Erdgas erzeugt. Hierdurch vermindern sich die CO2-Emissionen um 35.000 t/a.

Heizkraftwerk Nord

Das Heizkraftwerk Nord wurde 1963 in Betrieb genommen. Vergleichbar mit dem Heizkraftwerk Mitte wird hier Strom und Fernwärme nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugt. Die eingesetzten Brennstoffe sind Erdgas und leichtes Heizöl. Das Heizkraftwerk hat eine elektrische Leistung von 26,5 Megawatt und eine thermische Leistung von 80 Megawatt.